Éhad

THURAYA'S NORWEGISCHE WALDKATZEN

Geburtsdatum - DOB: 19. Juni 2018

Farbe - colour: n -  schwarz - black

Fotos - pictures

Stammbaum - pedigree

Gesundheit - health

Würfe - offspring: Die Afrikanischen Göttinnen

Éhad ist ein Ebenbild ihres Vaters Caracal: derselbe wilde Blick in denselben honiggelben Augen, gleiches Profil und markantes Kinn, gleiche Ohren, auch dieselbe übersprudelnde Energie und sogar dieselbe Art zu miauen. Sie war ursprünglich die Kleinste des Wurfes, und ist zu einer kräftigen Dame von 5 kg herangewachsen. Ihre einzige Schwäche: ein etwas kurzer Schwanz. 

Unser schwarzer Panther war im doppelten Sinne alles andere als geplant. Sie stammt aus dem bisher einzigen Hoppala-Wurf, der so nicht vorgesehen war: gedankenabwesend liess ich nach einem anstrengenden Tag Caracal in den Garten, zehn Minuten später fiel mir ein, dass auch seine vielleicht immer noch knapp rollige Halbschwester Hunyani draussen war. Obwohl dir beiden weit entfernt voneinander mit unschuldigem Blick herumsassen, notierte ich mir das Datum... und daraus wurde neun Wochen später ein wunderschöner Wurf (die Tuareg II). Alle drei zogen als Liebhaberkätzchen aus, Éhad zusammen mit dem kastrierten Caspar zu einer jungen Familie; die beiden wurden dort sehr geliebt, doch kamen nicht zurecht mit dem überschwenglichen Temperament des kleinen Mädchens, und so waren sie nach vier Wochen wieder zurück zuhause. Éhad war daraufhin so anhänglich, dass ich sie einfach nicht wieder weg geben wollte. Kurzes Nachrechnen ergab, dass zukünftige Babys von ihr und Diri einen Inzuchtkoeffizient wieder bei Null haben würden - die schwarze Schönheit bei also uns und ich freue mich täglich an ihr. 

Auch an ihre Oma Shamila erinnert sie mich oft, Éhad ist ebenso ungezähmt und eigensinnig, und hat dasselbe Vergnügen daran, Kunststücke zu lernen. In der Küche besteht sie maunzend darauf, auf meine Schulter zu springen, denn sie weiss, dann gibt es Thunfischleckerli...

************************************************************************************* * *  *  *   *

Éhad reminds me so much of her father Caracal, she is his image in black: same fierce look in her honeycoloured eyes, same strong chin, same ears, same exuberant energy, even the same voice. She had been the smallest of the litter and has grown into a strong lady of 5 kg. Her only week point is her a bit short tail. 

Our black panther hadn't been planned in every sense. She was born in the only oups-litter until now: absentminded I let Caracal out into the garden on a hard days night, ten minutes later I remembered that his half-sister Hunyani out there was maybe still half way in heat; and despite the two sitting very innocently far apart of each other, I noted the date... Nine weeks later an exceptionally beautiful litter was born (the Tuareg II). All three left as pets, Éhad together with neuter Caspar. They were dearly loved by a young family, but couldn't handle the wild temperament of their little daughter, so after four weeks they were back home again. Little wildling Éhad was so affectionately devoted to me after that, I just couldn't let her go again. Short calculating showed that any future kittens of her with Diri would be back on an inbreeding factor of zero - and so she stayed with us. 

Also of her grandma Shamila she reminds me very often, Éhad is as untamed and independent as she, and has the same pleasure in learning tricks. In the kitchen she insists on jumping on my shoulder, knowing that she'll get some tunafish traits for it...